Ernährungsberatung im Bootcamp
Wiebkes Erfolgsstorie
23. November 2016
Lübeck gut essen
Errol Johns Fitnesskartoffel
2. September 2017
Alle Beiträge
Kugelhantel

„…und das Ganze jetzt noch 4 Mal.“ Das waren die Worte von Trainer Andy Wiechmann aus Lübeck, die mich nicht schlecht staunen ließen. Bereits nach dem ersten Satz Swings, Cleans, Clean & Press, Front Squats und Turkish Get Up in einem Durchgang dachte ich, es wäre eine kleine Pause angedacht. Falsch gedacht. Wo bei vielen Sportlern das Training aufhört, geht es beim Kettlebell Training erst richtig los. Ich trainiere 4-5 Mal pro Woche und lege großen Wert auf eine korrekte Ausführung aller Übungen, dennoch ist es immer wieder ein großer Unterschied, selbst angeleitet zu werden. Hinzu kommt die ungewohnte Belastung durch neue Bewegungsmuster, die mich ordentlich ins Schwitzen gebracht haben. Aber genau darum geht es ja beim Training: Das Erschaffen von neuen Impulsen. Ich freue mich sehr, das Training mit der Kettlebell kennengelernt zu haben und kann bereits nach 10 Wochen Training deutliche Fortschritte in der Kraft und der Beweglichkeit verzeichnen. Besonders stark habe ich die Kraftsteigerung beim Bank- und Schulterdrücken gespürt.

„Wenn du immer das machst, was du schon kannst, bleibst du das was du schon bist.“ – Henry Ford

Das RKC Kettlebell Training

Die Kettlebell (zu deutsch Kugelhantel) ist in der Regel ein kugelförmiges, aus Eisen bestehendes Gewicht mit einem Henkel. Der größte Unterschied zu Kurz- und Langhanteln liegt in dem Gebrauch der Kettlebell. Während man mit Kurz- und Langhanteln ausschließlich konstante Kraftübungen ausführt, wird die Kettlebell in vielen spezifischen Übungen explosionsartig beschleunigt und kontrolliert durch die Luft bewegt. Das Schlagwort hierzu lautet: Ballistische Übungen. Die Ballistik ist ein Teilbereich der Physik und beschäftigt sich mit physikalischen Kräften, die bei der Bewegung von Körpern entstehen. Diese Kräfte wirken bei ballistischen Übungen wie dem Swing stark auf den Körper ein. Eine 24kg Kugel kann beim Beschleunigen eine Kraft entwickeln, die das 6-fache ihres eigenen Gewichtes entspricht. Durch die starke Kräfteeinwirkung löst das Training enorme Reize aus und macht extrem fit. Ich möchte das Training mit der Kugelhantel nicht mehr missen und werde mich in absehbarer Zukunft in diesem Bereich ausbilden lassen. Zunächst hat allerdings mein Sportstudium oberste Priorität.

Mein erster Eindruck des Trainings war sensationell. Durch die Einführung in das Kettlebell Training durch Andys RKC Hardstyle Anfängerkurs, hat sich mein Sport- und Fitness-Horizont noch einmal stark erweitert. Ich habe das Kettlebell Training als eigene Sportart kennengelernt. Eine ganze Community steht hinter der Kugel. Verständlich, denn mit über 500 Übungen bietet die Kugelhantel dem Sportler unzählige Vorteile und ein sehr vielseitiges und umfangreiches Ganzkörper-Training.

Die Vorteile des Trainings

  • funktionell
  • dynamisch
  • ganzheitlich
  • erhöht die Kraft
  • stärkt den Rücken
  • trainiert die Ausdauer
  • trainiert die Beweglichkeit
  • verbessert die Schnellkraft
  • extrem hoher Kalorienverbrauch
  • kann Schulterprobleme beheben
  • mehrgelenkige Ganzkörperübungen dominieren
  • Stärkt Sehnen, Bänder, Knochen und deinen Kopf (mental)

 

 

1 Comment

  1. Nic sagt:

    …“Wo bei vielen Sportlern das Training aufhört, geht es beim Kettlebell Training erst richtig los“… Diesen Satz kann ich nur bestätigen. Gerade wenn man mit dem Kettlebell Training startet :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial